Meldungsarchiv

2012

12.12.2012 09:46

Hohe Bedeutung einer Lebensphasenorientierten Arbeitszeitgestaltung

Was können Politik, Gewerkschaften und Interessenvertretungen tun, um familienbewusstere Arbeitsbedingungen besser in Unternehmen umzusetzen? Dieser Frage gingen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Kooperationstagung des Bundesfamilienministeriums und des Deutschen Gewerkschaftsbunds "Familienbewusste Arbeitszeiten im Praxistest. Auf dem Weg zu einer lebensphasenorientierten Arbeitszeitgestaltung?!" am 7. Dezember in Berlin nach.

Weiterlesen …

02.10.2012 09:40

Aktion gegen Genitalverstümmelung afrikanischer Mädchen

Auf Initiative von Ingrid Model und Monika Rode, ehrenamtlich engagierte Frauen des Vereins „Lebendige Kommunikation von Frauen in ihren Kulturen“ aus Rostock, mit Unterstützung des Landesfrauenrates Mecklenburg-Vorpommern und dem Frauenkulturverein „die Beginen“, wird am 17.10., 19.30 Uhr im Rostocker Heiligengeisthof 3 eine Veranstaltung zu diesem Thema durchgeführt.

Weiterlesen …

20.06.2012 20:09

Landesfrauenrat Mecklenburg-Vorpommern fordert Fortsetzung des bisherigen Partnerschaftsprinzips in Strukturfonds ab 2014

In ihrem heute an das EU-Parlament gesandtem Positionspapier sprechen sich Wirtschaftsverbände, Gewerkschaften, Umweltverbände und der Landesfrauenrat für die Festschreibung einer gleichberechtigten Partnerschaft von öffentlichen Verwaltungen und den regionalen Spitzenvertretungen der freiwillig organisierten Nichtregierungsorgansiationen bei der Umsetzung der Strukturfonds ab 2014 aus.

Weiterlesen …

14.06.2012 10:31

Mehr Gleichstellung von Frauen und Männern – ein Baustein für die Lösung demografischer Herausforderungen im Land

In der am 13.6. in Stralsund durchgeführten Delegiertenversammlung des Landesfrauenrates schätzte die Vorsitzende, Eva-Maria Mertens ein, dass die Übergabe des Gleichstellungsressorts von der Parlamentarischen Staatssekretärin für Frauen und Gleichstellung in das neue Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales nicht zur befürchteten Abwertung des Themas Gleichstellung in der Landespolitik geführt hat. Die Besetzung politischer Ämter in den Fraktionen bzw. in der Landesregierung brachte zwar noch nicht den angekündigten „frauenpolitischen Paukenschlag“.

Weiterlesen …

20.03.2012 13:33

Aufruf zur Beteiligung am Equal Pay Day in Mecklenburg-Vorpommern

Am 23.03.2012 findet wieder der internationale Aktionstag für die Entgeltgleichheit von Frauen und Männer statt. Durchschnittlich verdienen in Deutschland Frauen im Durchschnitt immer noch 23% weniger als ihre männlichen Kollegen. An diesem Tag wollen wir in Mecklenburg-Vorpommern die öffentliche Wahrnehmung für diese Ungerechtigkeit schärfen und den Druck für die Einführung wirksamer gesetzlicher Regelungen erhöhen, damit die Entgeltpraxis geschlechtergerecht gestaltet wird. In Vorbereitung dieser Aktion haben Vertreter/innen aus Gewerkschaften, des Landesfrauenrates, aus Berufsverbänden und von der LAG kommunaler Gleichstellungsbeauftragten sich zusammengefunden und gemeinsam eine Zeitung erstellt, die Fakten, Hintergründe, Argumentationen, Beispiele und Meinungen zu diesem Missstand thematisiert.

Weiterlesen …

14.03.2012 08:46

Rostock mit erfolgreicher Bewerbung: Hansestadt nimmt am Projekt "Mehr Frauen in Führungspositionen - Regionale Bündnisse für Chancengleichheit" teil

49 Städte und Landkreise aus 14 Bundesländern hatten sich um die Teilnahme am Programm "Mehr Frauen in Führungspositionen - Regionale Bündnisse für Chancengleichheit" beworben, das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird. Zehn Kommunen und Landkreise in ganz Deutschland sind die Gewinner, die von einer Fachjury unter Beteiligung des Ministeriums ermittelt wurden.

Weiterlesen …

08.03.2012 10:05

"Keiner einzigen Frau ist mit dieser Herdprämie geholfen" - Ministerin Schwesig fordert zum Internationalen Frauentag Verzicht auf Betreuungsgeld

Gleichstellungsministerin Manuela Schwesig hat sich anlässlich des Internationalen Frauentages erneut gegen das von der Bundesregierung geplante Betreuungsgeld ausgesprochen."Mit den zwei Milliarden Euro, die Schwarz-Gelb dafür ausgeben will, könnte das Betreuungsangebot für Kinder nachhaltig verbessert werden. Das würde auch Frauen in Mecklenburg-Vorpommern spürbar entlasten", so Schwesig.

Weiterlesen …

23.02.2012 11:53

Ministerin Schwesig würdigt die Arbeit des Landesfrauenrates

Gleichstellungsministerin Manuela Schwesig hat am Mittwoch die Arbeit des Landesfrauenrates gewürdigt. "Der Landesfrauenrat vertritt als Dachverband 48 Frauenvereine, gemischte Verbände und Organisationen zum Thema Gleichstellungspolitik. Ihm ist es mit zu verdanken, dass Gleichstellungspolitik in Mecklenburg-Vorpommern bereits fest verankert ist" sagte Schwesig.

Weiterlesen …