Entgelttransparenzgesetzes: Wir brauchen rasch ein taugliches Gesetz

01.06.2016 09:12

Zu den heutigen Beratungen des geplanten Entgelttransparenzgesetzes im Koalitionsausschuss: Wir brauchen rasch ein taugliches Gesetz
Der Deutsche Frauenrat drängt darauf, dass der Entwurf für ein Entgelttransparenzgesetz endlich in die Ressortabstimmung geht und nicht länger im Kanzleramt liegen bleibt.
„Der bisherige Entwurf ist ein guter Anfang, um der Entgeltdiskriminierung von Frauen endlich ein Ende zu setzen. Was wir jetzt brauchen, ist die die rasche Umsetzung in ein taugliches Gesetz. Wir erwarten allerdings, dass in den Verhandlungen nachgebessert wird. Denn auch Unternehmen mit weniger als 500 Beschäftigten müssen zu betrieblichen Verfahren zur Überprüfung und Herstellung von Entgeltgleichheit und zur Einführung einer Berichtspflicht über Frauenförderung und Entgeltgleichheit verpflichtet werden. Der größte Teil der Frauen arbeitet nämlich in kleinen und kleinsten Betrieben. Diese sollen aber bislang von einer gesetzlichen Regelung ausgenommen werden. Das wird dem Anliegen, Entgeltgleichheit für alle herzustellen, nicht gerecht,“ so Hannelore Buls, Vorsitzende des Deutschen Frauenrats.

Zurück