Information der Frauenhauskoordinierung e.V. für Mitglieder

27.05.2015 08:58

Liebe Mitglieder der Frauenhauskoordinierung, liebe Kolleginnen und Kollegen,

wie in einer Pressemitteilung des BMFSFJ veröffentlicht wurde, steht die Sachverständigenkommission für den 2. Gleichstellungsbericht, der sich schwerpunktmäßig mit "Moderner Gleichstellungspolitik für Frauen und Männer" auseinandersetzen soll, fest.

Die Sachverständigen sind:

  • Prof. Dr. Eva Kocher (Vorsitzende), Universität Frankfurt/Oder
  • Prof. Dr. Thomas Beyer, Technische Hochschule Nürnberg
  • Prof. Dr. Eva Blome, Universität Greifswald
  • Prof. Dr. Holger Bonin, Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH (ZEW)
  • Prof. Dr. Ute Klammer, Universität Duisburg-Essen
  • Prof. Dr. Uta Meier-Gräwe, Universität Gießen
  • Prof. Helmut Rainer, Ph. D., ifo Institut - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München
  • Prof. Dr. Stephan Rixen, Universität Bayreuth
  • Christina Schildmann, Friedrich-Ebert-Stiftung
  • Prof. Dr. Carsten Wippermann, Katholische Stiftungsfachhochschule München und Delta- Institut für Sozialforschung
  • Anne Wizorek, Autorin, Beraterin für digitale Medien, Aktivistin
  • Prof. Dr. Aysel Yollu-Tok, Hochschule München

Unterstützt wird die Arbeit der 12 ehrenamtlich und unabhängig tätigen Sachverständigen vom Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e.V. (ISS).

Anlässlich der konstituierenden Sitzung am 8. Mai 2015 hat Bundesministerin Schwesig erklärt: "Gleichstellungspolitik ist moderne Gesellschaftspolitik". Außerdem erwarte sie sich von dem Gutachten entscheidende Impulse für die deutsche Gleichstellungspolitik.

Insbesondere soll im zweiten Gleichstellungsbericht der Frage nachgegangen werden, welche politischen Schritte notwendig sind, damit Männer und Frauen sich im Berufsleben tatsächlich auf Augenhöhe begegnen können. Dabei sollen die Lebensphasen Berufseinstieg, Karriere, Familiengründung, aber auch familiäre Pflege besonders in den Blick genommen werden.

Der Zeitplan sieht eine Veröffentlichung des Zweiten Gleichstellungsberichtes für Anfang 2017 vor und wird sich aus dem Gutachten der Sachverständigenkommission und einer Stellungnahme der Bundesregierung zusammensetzen. Für denselben Zeitraum ist auch die Veröffentlichung eines Resümees zur Umsetzung der Empfehlungen des Ersten Gleichstellungsberichtes vorgesehen.

Weitere Informationen können der Presseerklärung des BMFSFJ unter folgendem Link entnommen werden:

http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/Presse/pressemitteilungen,did=215706.html

Herzliche Grüße aus der FHK

Petra Pfeifer

Frauenhauskoordinierung e.V.
Association of Women's Shelters
Tucholskystr. 11    D-10117 Berlin

Mail    info@frauenhauskoordinierung.de
Fon     030 92122083/84 und 030 32661233
Fax     030 68077237

___________________________________
Vorsitzende: Marion von zur Gathen
Steuernummer 27/653/53233
Registernummer VR 30318 B
Amtsgericht Berlin-Charlottenburg
___________________________________

Zurück