Dr. Renate Hill erhält vom Bundespräsidenten das Bundesverdienstkreuz

01.10.2013 13:13

Pressemitteilung

Für ihr ehrenamtliches Engagement erhält Dr. Renate Hill, ehemalige Geschäftsführerin des Landesfrauenrates MV e.V., am 4. Oktober das Verdienstkreuz am Bande.

Für ihre herausragenden Verdienste um die Gleichberechtigung von Frauen und Männern erhält Dr. Renate Hill das Verdienstkreuz am Bande. Anlässlich des Tages der deutschen Einheit wird die Auszeichnung durch Bundespräsident Joachim Gauck persönlich ausgehändigt.

"Die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie der stete Einsatz für ein tolerantes und vielfältiges Mecklenburg-Vorpommern sind seit mehr als 20 Jahren das Lebensthema unserer ehemaligen Geschäftsführerin des Landesfrauenrates MV e.V. Wir sind stolz und freuen uns sehr über diese Anerkennung ihrer ehrenamtlichen Arbeit", so die Vorsitzende des Landesfrauenrates, Eva-Maria Mertens, anlässlich der Verleihung.

Renate Hill hat mit ihrer geleisteten Grundlagenarbeit dazu beigetragen, dass Themen wie die Rolle von Frauen in der rechtsextremen Szene untersucht und diskutiert werden. Renate Hill setzte sich in zahlreichen Arbeitskreisen und Vereinen für Frauenbelange ein. So gehört sie zu den Gründungsmitgliedern von Charisma e.V., einem Verein in Rostock, der mit Familienzentren und generationsübergreifenden Freizeit- und Bildungsangeboten die Schwächeren in unserer Gesellschaft unterstützt. 1996 gründete sie mit anderen MitstreiterInnen das Frauenbildungsnetz Mecklenburg-Vorpommern und war langjähriges Vorstandsmitglied des Frauenbildungsnetzwerks Mecklenburg-Vorpommern.Bis heute engagiert sie sich u. a. im Förderverein Gleichstellung bewegen.

Bundespräsident Joachim Gauck würdigt am 4. Oktober die Leistungen von insgesamt 14 Frauen und 17 Männer aus allen Bundesländern mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. Die 31 Bürgerinnen und Bürger haben sich u.a. um die Integration ausländischer MitbürgerInnen, die interkulturelle Bildung von Kindern und Jugendlichen sowie in den Be-reichen Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft verdient gemacht. Desweiteren gehören zu den zu Ehrenden HelferInnen der Flutkatastrophe im Frühsommer dieses Jahres.


Kontakt und weitere Informationen:
Eva-Maria Mertens
Vorsitzende des Landesfrauenrates M-V e.V.
Tel.: 0172 9280382
e-mail: eva-maria.mertens@fh-stralsund.de

Zurück