Ausstellungseröffnung „Imagekampagne für EinElternFamilien“

03.06.2019


Mehr als 62.000 Familien in Mecklenburg-Vorpommern sind alleinerziehend. Fast 60 Prozent von ihnen sind, gemessen am Bundesmedian, von Armut bedroht oder betroffen. Armutsrisiko, Ausgrenzung, systemische Benachteiligungen und subtile Diskriminierungen werden oft ausgeblendet.

Familien mit einem Elternteil im gemeinsamen Haushalt sind mit einem Anteil von 20 Prozent an allen Familien bundesweit fester Bestandteil unserer Gesellschaft, stehen jedoch besonderen Herausforderungen gegenüber. Um die Lebenssituation und Bedarfe von EinElternFamilien sichtbar zu machen und diesen gerecht werden zu können, müssen sie stärker ins Blickfeld gerückt und bei allen politischen und gesellschaftlichen Prozessen als etablierte Familienform grundlegend berücksichtigt werden.

Aus diesem Anlass zeigt das Netzwerk gegen Kinderarmut Mecklenburg-Vorpommern in Kooperation mit dem Landesfrauenrat M-V e.V. und dem Büro der Gleichstellungsbeauftragten der Hansestadt Rostock im Zeitraum vom 31. Mai bis 11. Juni 2019 im Foyer des Rostocker Rathauses die Wanderausstellung „Imagekampagne für EinElternFamilien“.

 

Wir laden Sie herzlich zur Ausstellungseröffnung ein:
Montag 3. Juni 2019, 17:00 Uhr
im Rathaus Rostock, Neuer Markt 1, 18055 Rostock.


Nähere Informationen zur Ausstellung und zur Kampagne entnehmen Sie bitte der Einladung und dem Flyer. Zwecks Planung im Voraus, bitten wir Sie, sich bei uns bis zum 27. Mai 2019 unter info@raus-bist-du.de zurückzumelden.

Zurück