In seiner B.A. Arbeit hat sich Björn Fählne-Klimpel mit dem Bedarfsorientierten Schichtmanagement bei der Landespolizei in Mecklenburg-Vorpommern auseinander gesetzt. Die Polizeiarbeit ist nicht nur Präsenzpflichtig sondern auch durch Schichten gekennzeichnet. 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr muss der Dienst geleistet werden. Das es dabei auch unter den Polizistinnen und Polizisten unterschiedliche Bedürfnisse, was die Arbeitszeit anbelangt, gibt, führte zu einem Modellprojekt. Herr Fähnle Klimpel und Frau Dr. Rauchert, die diese Arbeit betreute stellten sowohl die Arbeit als auch die ersten Erfahrungen in der Erprobung vor.

Bedarfsorientiertes Schichtmanagement der Landespolizei M-V Dr. Marion Rauchert und Björn Fähnle-Klimpel

2014.12.03_Tagung_Zeitautonomie_BSM_ppt.pdf 2014.12.03_Tagung_Zeitautonomie_BSM_ppt.pdf (882,0 kB)