Raumpioniere

Bis heute diskutieren PolitikerInnen, PlanerInnen und WissenschaftlerInnen über ihre Ansichten und Entwicklungen des ländlichen Raums, ohne zu einem handlungsfähigen Ergebnis zu kommen. Derweil entwickeln die Akteure vor Ort aus der Not heraus selbst neue Konzepte. Von der medizinischen Versorgung über Schulbildung, Angebote aus Kunst und Kultur bis hin zur Energieversorgung – »Raumpioniere« zeigen, wie sie in dünn besiedelten, von Abwanderung betroffenen Regionen die Daseinsvorsorge anders gestalten oder gleich selbst in die Hand nehmen.

Nachfolgend finden Sie einige Dokumente zu dem Thema Raumpioniere:

Raumpioniere gesucht! Schön, dass Sie sich für unsere Aktion interessieren!

Sie sind selbst einer oder Sie kennen einen, ein Projekt oder Netzwerk?

Wir wollen gern mehr darüber erfahren. Nutzen Sie dafür das Kontaktformular.

Was soll dann weiter passieren? Haben Sie Lust darauf? Dann füllen Sie das Formular aus, Ihre Daten sind bei uns in guten Händen.

 

Wir wollen, dass gute Beispiele von Raumpionieren Schule machen, Lust und Mut erzeugen, auf eigenes Tun in unserem Land. In welcher Form wir das machen? Auf einer Homepage veröffentlichen, eine kreative Wanderausstellung organisieren…und mehr. Wir wollen Sie als schon aktive Raumpioniere und die, die es werden wollen, zusammenbringen und ihnen die Möglichkeit des Austausches geben. Denn Erfahrung ist noch immer der beste Lehrmeister…